Entlastungsbeträge | Einkommensteuerrecht
Hamburger

Menü

Entlastungsbeträge



Entlastungsbeträge

Arten und Einordnung in die Systematik der Besteuerung1

Summe der Einkünfte
./. Altersentlastungsbetrag
./. Entlastungsbetrag für Alleinerziehende

= Gesamtbetrag der Einkünfte

Altersentlastungsbetrag2

Voraussetzung:

Vor Beginn des Kalenderjahres wurde das 64. Lebensjahr vollendet3

Hinweise:
  • Bei zusammenveranlagten Ehegatten ist diese Voraussetzung jeweils für jeden Ehegatten gesondert anzuwenden
  • Übertragung nicht ausgeschöpfter Höchstbeträge zwischen Ehegatten ist nicht zulässig
  • Unabhängig davon, ob eine unbeschränkte oder beschränkte Steuerpflicht vorliegt
Bemessungsgrundlage:

Arbeitslohn

+ positive Summe der übrigen Einkünfte4

jedoch ohne

  • Versorgungsbezüge
  • Einkünfte aus Leibrenten
  • Leistungen aus einer betrieblichen Altersversorgung
  • Leistungen aus einem Pensionsfonds
  • Kapitalerträge, die dem gesonderten Steuertarif unterliegen

Achtung: 
steuerfreie Einkünfte sind nicht einzubeziehen5

Höhe:
  • Seit 2005 schmelzen der Prozentsatz und Höchstbetrag ab (Höhe des Prozentsatzes reduziert sich jährlich um 1,6 Prozentpunkte)
  • Anwendung der Tabellenwerte des Jahres, das auf die Vollendung des 64. Lebensjahrs folgt
  • Der Prozentsatz und der Höchstbetrag ergibt sich jeweils aus Tabelle in § 24a EStG
  • Diese beiden Werte werden dann bis zum Lebensende beibehalten (Kohortenprinzip)
  • Betrag ist auf vollen Euro-Betrag aufzurunden6

Entlastungsbetrag für Alleinerziehende7

Voraussetzungen:
  • Alleinstehender Steuerpflichtiger
    • Kein Splitting möglich oder verwitwet
      und
    • Keine Haushaltsgemeinschaft8 mit einer anderen volljährigen Person, außer
      • Steuerpflichtige hat für diese volljährige Person Anspruch auf Kindergeld/Freibetrag
        oder
      • Bei volljähriger Person handelt es sich um ein Kind9, das einen Dienst10 leistet
    • Gesetzliche Vermutung einer Haushaltsgemeinschaft,
      • sofern andere Person in der Wohnung des Steuerpflichtigen gemeldet ist (Hauptwohnsitz oder Nebenwohnsitz)
      • Vermutung ist widerlegbar, außer es liegt eine eheähnliche Gemeinschaft vor

       

  • Haushaltszugehörigkeit mindestens eines Kindes, wofür Anspruch auf Kindergeld/Freibetrag besteht

    • Kind ist dort gemeldet (unschädlich, wenn es wo anders lebt), lebt dauerhaft dort oder ist vorübergehend auswärts untergebracht
    • Ist Kind bei mehreren Steuerpflichtigen gemeldet oder lebt Kind in Haushalt, ohne dort gemeldet zu sein, zählt das Kind zum Haushalt, der es tatsächlich aufgenommen hat.
    • Ist Kind gleichwertig in zwei Haushalten wohnhaft, können die Eltern bestimmen, wer den Entlastungsbetrag erhalten soll; treffen die Eltern keine Bestimmung, steht der Entlastungsbetrag demjenigen zu, der das Kindergeld erhält (nur ein Elternteil hat Anspruch auf den Entlastungsbetrag)

  • Identifikationsnummer des Kindes
  • Der Entlastungsbetrag erfordert einen Antrag des Steuerpflichtigen
Höhe des Entlastungsbetrages für die Jahre 2020 und 2021:
  • EUR 4.008 sowie EUR 240 für jedes weitere Kind pro Kalenderjahr11
  • Beide Beträge ermäßigen sich um 1/12 für jedes volle Monat, in dem die Voraussetzungen nicht vorliegen
  • Berücksichtigung beim Lohnsteuerabzug durch Steuerklasse II

Fussnoten:

1  R 2 (1) EStR

2 § 24a EStG

3 Die Berechnung des Lebensalters erfolgt gem. § 108 (1) AO nach § 187 (2) S. 2 i.V.m. §188 (2) S. 2 BGB. Hiernach ist ein Lebensjahr mit Ablauf des Tages, der dem Tag der Geburt vorausgeht, vollendet.

4 Positive Einkünfte sind mit negativen Einkünften zu verrechnen (vertikaler Verlustausgleich).

5 BFH 26.06.2014 – VI R 41/13

6 R 24a (1) S.3 EStR

7 § 24b EStG; BMF v. 23.10.2017, Beck´sche Erlasse 1 § 24b/1

8 Gemeinsames wirtschaften oder tatsächliche Hilfe bzw. Zusammenarbeit

9 Im Sinne des § 63 (1) S.1 EStG

10 Nach § 32 (5) EStG

11 2. Corona-Steuerhilfegesetz


© DAW Deutsche Akademie für Wirtschaft GmbH, Waldsassen

Stand: Juli 2020

Haben Sie noch Fragen?

Ihr Ansprechpartner: Corinna Schmeller
Telefon:
 (09632) 9 22 91 85
Telefax:
 (09632) 9 22 91 86
Email:
info[at]daw-akademie.de

> zum Kontaktformular


Wir freuen uns auf Sie.
Kontakt