Hamburger

Menü

Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus finden unsere Präsenzseminare im Zeitraum Herbst 2020 - Frühjahr 2021 leider nicht statt.

Stattdessen bieten wir Ihnen mehrere Online-Live-Seminare an! Mehr dazu finden Sie auf den jeweiligen Unterseiten.

Aktuelle Änderungen im Arbeitnehmer-Steuerrecht

Block mit Steuerthema und Kaffee
Online-Live-Seminare
Seminar-Nr. Ort Uhrzeit Wochentag TerminZugangsdauer Dozent Online-Anmeldung
Seminar-Nr.: 21-3599 Ort: online Uhrzeit: 18:00–21:15 h Wochentag/e: Montag
Mittwoch
Termin/e: Zugangsdauer: 16.11.2020
18.11.2020
Dozent: Steuerberater Dr. Kai Scharff, Dipl.-Oec.
Seminar-Nr.: 21-3600 Ort: online Uhrzeit: 09:00–12:15 h Wochentag/e: Montag
Dienstag
Termin/e: Zugangsdauer: 21.12.2020
22.12.2020
Dozent: Steuerberater Dr. Kai Scharff, Dipl.-Oec.
Seminar-Nr.: 21-3601 Ort: online Uhrzeit: 09:00–12:15 h Wochentag/e: Mittwoch
Donnerstag
Termin/e: Zugangsdauer: 06.01.2021
07.01.2021
Dozent: Steuerberater Dr. Kai Scharff, Dipl.-Oec.
Seminar-Nr.: 21-3602 Ort: online Uhrzeit: 18:30–21:45 h Wochentag/e: Montag
Donnerstag
Termin/e: Zugangsdauer: 08.02.2021
11.02.2021
Dozent: Steuerberater Dr. Kai Scharff, Dipl.-Oec.
Online-Video
Seminar-Nr. Ort Uhrzeit Wochentag TerminZugangsdauer Dozent Online-Anmeldung
Seminar-Nr.: 21-3598 Ort: online Uhrzeit: 01:00–02:00 h Wochentag/e: Sonntag
Sonntag
Termin/e: Zugangsdauer: 15.11.2020
14.11.2021
Dozent: Steuerberater Claus Gürtler
Zielgruppe

Personen mit fundierten theoretischen Kenntnissen und praktischen Erfahrungen in der Arbeitnehmerveranlagung, die ihr Wissen dem aktuellen Rechtsstand anpassen wollen.


Skriptverfasser

Steuerberater Claus Gürtler


Kosten

Schulungsgebühr pro Seminar-Nr. und Person

netto 195,00 €
+ 19 % MwSt. (37,05 €) = 232,05 € brutto (Endpreis)
bzw. + 16 % MwSt. (31,20 €) = 226,20 € brutto (Endpreis)
(Maßgebend für den geltenden MwSt.-Satz ist bei Videos das Ende der Zugangsdauer bzw. bei Präsenzseminaren der Seminartermin.)


Präsenzseminare

Seminardauer:
1 Tag, 09.00 bis 16.00 Uhr
(beinhaltet 1 Stunde Pause)

Bei Präsenzseminaren sind ein Mittagessen, alkoholfreie Getränke sowie ein Manuskript in gedruckter Form enthalten.

Die Präsenzseminare werden gemäß § 15 FAO mit 6 Zeitstunden anerkannt.

Online-Live-Seminare

Seminardauer:
6 Zeitstunden aufgeteilt in 2 Tage

Bei Online-Live-Seminaren sind ein Manuskript im pdf-Format sowie ein Zugang zur Seminaraufzeichnung bis 6 Wochen nach dem Seminartermin enthalten.

Die Online-Seminarplätze sind auf jeweils 25 Personen begrenzt!

Online-Video

Seminardauer:
ca. 6 Zeitstunden Videomaterial

Bei Online-Videos sind ein Manuskript im pdf-Format sowie ein jederzeit verfügbarer Online-Zugang zu den Videos für 12 Monate mit unbegrenzten Aufrufen enthalten.

Seminarinhalte

(Änderungen, die sich bis Seminarbeginn ergeben sollten, werden -soweit möglich- berücksichtigt)

1. Jahressteuergesetz 2020
2. Umgesetzte Gesetzesänderungen
  • Steuerermäßigung für energetische Gebäudesanierung (§35c EStG)


3. die Auswirkungen der Corona Pandemie auf die ESt-Erklärung 2020
  • steuerfreie Leistungen des Arbeitgebers
  • Besteuerung von Grenzpendlern
  • Kurzarbeitergeld
  • Arbeitszimmer im Jahr 2020
  • Auswirkungen auf Vermieter
  • Erleichterungen beim Spendenabzug


4. Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit

aktuelle BMF-Schreiben:

  • Steuerliche Anerkennung von Umzugskosten
  • Aktuelle Sachbezugswerte 2021


aktuelle BFH-Rechtsprechung:

  • Krankheitskosten aufgrund eines Wegeunfalls
  • Rabattfreibetrag für Fahrvergünstigung der Deutschen Bahn AG im Fernverkehr
  • Entfernungspauschale an unterschiedlichen Arbeitstagen


aktuelle FG-Rechtsprechung:

  • Werbungskostenabzug von Taxikosten für Fahrten zur ersten Tätigkeitsstätte
  • Zum Nachweis der Besteuerung ausländischen Arbeitslohns
  • Erste Tätigkeitsstätte eines Gerichtsvollziehers an seinem Amtssitz?


5. Einkünfte aus Kapitalvermögen

aktuelle BMF-Schreiben

aktuelle BFH-Rechtsprechung:

  • Verluste aus dem entschädigungslosen Entzug von Aktien


aktuelle FG-Rechtsprechung

 

6. Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

aktuelle BMF-Schreiben

aktuelle BFH-Rechtsprechung:

  • Unterscheidung zwischen Herstellungskosten und Werbungskosten bei Abwasserkanalsanierungen
  • Zuordnung von Darlehenszinsen zu den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung


aktuelle FG-Rechtsprechung:

  • Folgen eines zivilrechtlichen Vergleichs über eine sog. Schrottimmobilienfinanzierung
  • Vermietungsverluste bei unentgeltlicher Übertragung des Mietobjektes an Angehörige
  • Vermietungsobjekt als erste Tätigkeitsstätte

 

7. sonstige Einkünfte

aktuelle BMF-Schreiben

aktuelle BFH-Rechtsprechung:

  • kurzzeitige Vermietung ist unschädlich - § 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 Satz 3 EStG
  • steuerfreier Verkauf einer selbstgenutzten Wohnung mit Arbeitszimmer
  • erfolglose Wahlkampfkosten sind nicht abziehbar
  • Ticketveräußerung für UEFA Champions League als privates Veräußerungsgeschäft


aktuelle FG-Rechtsprechung:

  • Doppelbesteuerung der Renten
8. Sonderausgaben

aktuelle BMF-Schreiben

aktuelle BFH-Rechtsprechung:

  • Sonderausgabenabzug von Erstausbildungskosten ist verfassungskonform


aktuelle FG-Rechtsprechung:

  • Kein Sonderausgabenabzug für willkürlich geleistete Versorgungsleistungen
  • Zahlung zur Unterbringung eines Problemhundes ist keine Spende


9. Außergewöhnliche Belastungen

aktuelle BMF-Schreiben

aktuelle BFH-Rechtsprechung

aktuelle FG-Rechtsprechung:

  • Unterhaltsaufwendungen an Schwester, Schwager und Nichte

 

10. Kinder/Kindergeld

aktuelle BMF-Schreiben

aktuelle BFH-Rechtsprechung:

  • Kindergeld bei mehraktiger Berufsausbildung (Sparkassenfachwirt)
  • Aktuelle Verfahren i.S. mehraktiger Berufsausbildung


aktuelle FG-Rechtsprechung:

  • Erlass einer Rückforderung von Kindergeld wegen Mitverschuldens der Familienkasse
  • Übertragung des Freibetrags für den Betreuungs-, Erziehungs- und Ausbildungsbedarf
  • Kindergeld für ein vor Beginn der Ausbildung erkranktes Kind
  • Unterbrechung eines FSJ wegen Krankheit


11. Verfahrensrecht (AO)

aktuelle BMF-Schreiben

aktuelle BFH-Rechtsprechung:

  • Zum Erlass von Nachzahlungszinsen
  • Keine Berichtigung des bestandskräftigen Einkommensteuerbescheids bei fehlender Erfassung der vom Steuerpflichtigen ordnungsgemäß erklärten Einkünfte


aktuelle FG-Rechtsprechung:

  • Änderung eines Steuerbescheides gem. § 173 Abs. 1 Nr. 1 AO
  • Auswahlermessen der Finanzbehörde bei Bekanntgabe von Steuerbescheiden
  • Keine verfassungsrechtlichen Bedenken gegen die Höhe der Säumniszuschläge


12. Sonstiges

Statistik über die Einspruchsbearbeitung in den Finanzämtern


Hinweise und Informationen zu Online-Seminaren

→ Lesen Sie unsere Hinweise und Informationen zu Online-Videos


Seminarbedingungen

Melden Sie sich bitte möglichst frühzeitig über die oben stehende Möglichkeit der Online-Anmeldung oder mit dem bereitgestellten pdf-Formular an, da die Seminarplätze für Präsenzseminare nach dem zeitlichen Eingang der Anmeldungen vergeben werden. Sie erhalten nach Eingang Ihrer Seminaranmeldung eine Bestätigung von uns.

Spätestens eine Woche vor dem Seminartermin erhalten Sie eine schriftliche Buchungsbestätigung mit ggf. genauem Seminarort bzw. ggf. Zugangsdaten sowie die Rechnung mit der Bitte um Überweisung.

Ein Rücktritt ist bis zu zwei Wochen vor Seminarbeginn kostenlos möglich. Danach ist die volle Gebühr zu entrichten. Im Fall einer Verhinderung kann ein Ersatzteilnehmer das Seminar besuchen.


Video-Einblick

Stand: 20.07.2020

Haben Sie noch Fragen?

Ihr Ansprechpartner: Corinna Schmeller
Telefon:
 (09632) 9 22 91 85
Telefax:
 (09632) 9 22 91 86
Email:
info[at]daw-akademie.de

> zum Kontaktformular


Wir freuen uns auf Sie.
Kontakt